Stabat Mater

V19042019-1700

Am 19. April 2019 findet in der Deutschherrnkapelle Alt-Saarbrücken (Ecke Pfähler-, Moltkestraße) um 17.00 Uhr ein Konzert zum Karfreitag statt. Veranstalter ist das Netzwerk Gute-Nachbarschaft Alt-Saarbrücken.

Auf dem Programm steht das „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi.

Ausführende sind Dorota Makulec (Sopran), Anna-Maria Gruszczynska (Mezzosopran) und Tobias Naumann (Klavier).

Pergolesi (1710-1736) wirkte als Komponist in Neapel. In der Hauptsache schrieb er Opern und Kirchenmusik. In der Musikgeschichte fand Pergolesis Operneinlage „la Serva Padrona“ Beachtung, da dieses Stück durch Aufführungen in Paris wichtige Impulse zur Entwicklung der modernen Oper gab. Das „Stabat Mater“ gehört zu den letzten Werken des Komponisten. Die Textgrundlage ist ein mittelalterliches Gedicht eines unbekannten Verfassers, welches Maria und ihren leidenden Sohn am Kreuz betrachtet. Der Text wurde von vielen Komponisten durch die Jahrhunderte vertont. Pergolesi vertonte die Vorlage für zwei Frauenstimmen und Streichorchester. Im Konzert spielt Tobias Naumann eine Bearbeitung des Orchesterparts für Klavier. Pergolesi bedient sich des konzertanten Stiles, wie er für die Barockmusik Italiens kennzeichnend ist. Im Geschmack seiner Zeit schreibt er Arien und Duette, wie sie auch in der Oper zu finden sind.

Dorota Makulec wurde in Stettin geboren. Sie studierte in Lodz und Posen Gesang. Bei Wettbewerben in Polen, Italien und Österreich erlangte sie Preise. Sie wirkte als Opernsängerin in Posen, Warschau und Lübeck.  Momentan ist sie Doktorantin an der Musikakademie Lodz.

Anna-Maria Gruszczynska wurde in Warschau geboren und studierte dort Gesang. Weiter Studien führten sie zu Sir Peter Pears nach England. Sie war Mitglied der polnischen Nationalphilharmonie Warschau. Zurzeit ist Anna-Maria Gruszczynska Mitglied im Ensemble des Pfalztheaters Kaiserslautern. Darüber hinaus wirkt sie als Lied- und Oratoriensängerin.

Tobias Naumann wurde in Alt-Saarbrücken geboren und studierte in Saarbrücken und Frankfurt am Main Kirchenmusik. Er wirkt als Kirchenmusiker in der Pfalz. Konzertverpflichtungen führten ihn durch Deutschland und ins europäische Ausland. Seit 2014 beschäftigt sich Tobias Naumann verstärkt mit Komposition.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Plakat Tobias Naumann