Dezember

Termine Dezember 2019 – Alle Angaben ohne Gewähr


Noch bis Dienstag 31. Dezember 2019

Ausstellung „ Älter werden = Kopfsache?“

Bewohner und Bewohnerinnen des Wackenbergs haben sich im Gemeinwesenprojekt Pädagogisch-Soziale Aktionsgemeinschaft (PÄDSAK) e.V. mit der Frage beschäftigt, was wichtig ist beim Älterwerden und was dazu gehört, um im Alter gesund zu bleiben. Im Rahmen des Projektes „Gesund ü55“ der Landeshauptstadt Saarbrücken wurden sie zu diesem Thema interviewt. Bert Romann, Fotograf und Mitarbeiter der PÄDSAK, hat die Interviewten fotografisch ins rechte Licht gerückt. Ausschnitte aus den Interviews bilden zusammen mit Portraitaufnahmen die Ausstellung „Älter werden = Kopfsache?“. Die Ausstellung zeigt, was Alter und Älterwerden für die Beteiligten bedeutet und was sie selbst bereits tun oder tun möchten, um gesund älter zu werden.

Die Werke liefern keine fertigen Antworten und Tipps. Die Ausstellung hat das Ziel, zum Nachdenken anzuregen und möchte dazu animieren, dass Menschen gemeinsam etwas für die eigene Gesundheit unternehmen. Sie soll auch zum Dialog anregen und dazu ermutigen, neue Wege zu gehen.

Die Ausstellung läuft bis 31. Dezember 2019 und ist in den Räumen der Pädsak, Rubensstraße 64, 66119 Saarbrücken montags bis freitags von 12.00 bis 15.00 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. (Text Veranstalter)


Noch bis Dienstag 31. Dezember 2019

Ausstellung „Katharina Hinsberg“

Die Kunst der Zeichnung ist schon lange nicht mehr auf Linien auf Papier beschränkt. Katharina Hinsberg (geb. 1957 in Karlsruhe, lebt und arbeitet in Neuss) ist eine derjenigen zeitgenössischen Künstlerinnen, die den Begriff der Zeichnung mit markanten Arbeiten nachhaltig erweitert hat. Das Spektrum ihres Werks reicht von geschnittenem Papier (cuts) über Liniensetzungen aus aneinandergereihten Bohrlöchern in der Wand bis hin zu Installationen, bei denen Räume mit buntfarbigen Papieren systematisch ausgekleidet und so komplett verwandelt werden.

Katharina Hinsberg, die seit 2011 Professorin für konzeptuelle Malerei an der HBKsaar in Saarbrücken ist, wird für den Panoramaraum im 3. Obergeschoss des Erweiterungsbaus der Modernen Galerie, Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken mit seinen besonderen Anforderungen ihre Arbeit realisieren. (Text Veranstalter)


Noch bis Sonntag 26. Januar 2020

Ausstellung „Rodin/Nauman“

XKH181607

Bruce Nauman, Marching Man, 1985 – © Hamburger Kunsthalle / bpk © VG Bild-Kunst, Bonn – Foto: Elke Walford

Erstmals auf breiter Basis führt die Ausstellung im Saarlandmuseum – Moderne Galerie, Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken das Schaffen Bruce Naumans und Auguste Rodins parallel. In visuellen Dialogen konfrontiert sie rund 140 ausgewählte Arbeiten dieser beiden Ausnahmekünstler miteinander: Skulpturen, Grafiken und Zeichnungen, Installationen, Neon- und Videoarbeiten sowie Fotografien. Die Präsentation umfasst zahlreiche Hauptwerke ebenso wie Stücke, die selten oder noch nie zu sehen waren. Die Leihgaben stammen aus bedeutenden öffentlichen und privaten Sammlungen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden. Hauptleihgeber für die Werke von Auguste Rodin ist das Musée Rodin, Paris. Weitere Infos


Noch bis Dienstag 4. Februar 2020

Ausstellung „Giuseppe Penone“

Giuseppe Penone ist nach Pae White der zweite international agierende Künstler, der den imponierenden, bis zu 14m hohen Ausstellungsraum im Zentrum des Erweiterungsbaus der Modernen Galerie mit einer ortsspezifischen Installation gestaltet. Penone wird hier u.a. die 20teilige Werkgruppe „Ripetere il bosco“ zeigen, die in hohem Maße charakteristisch für sein Werk ist: Es handelt sich um Balken aus Edeltannenholz mit Längen zwischen 3 und 9 Metern, in deren Kern er mit der Sensibilität und Akribie eines Archäologen den jungen Stamm freigelegt hat, aus dem der schließlich zum Kantholz verarbeitete Baum sich entwickelte

Informationen über die Ausstellung im Saarlandmuseum – Moderne Galerie, Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken


Noch bis Sonntag 16. Februar 2020

Ausstellung Nadja Verena Marcin – Ophelia

Stadtgalerie, St. Johanner Markt 24, 66111 Saarbrücken

OPHELIA ist eine interdisziplinäre Performance, die in der Stadtgalerie Saarbrücken als Live-Aktion und anschließend als Video-Installation präsentiert wird. Sie reflektiert die vom Menschen verursachte Zerstörung der Natur und schafft dabei Bezüge zu Kunst, Literatur und Wissenschaft. Angetan mit „Ophelias“ Kleid und versehen mit einem Tauchgerät wird Nadja Verena Marcin dazu in ein Aquarium steigen und unter Wasser versuchen, den Text „The Werld“ von Daniil Kharms über die menschliche Wahrnehmung vorzutragen. Dabei offenbart Marcins Ophelia-Interpretation feministische und ökopolitische Ansätze:

„Die Neuinterpretation des Bildes ist nicht nur imstande seinen eindimensionalen Symbolismus in vielfältige Aspekte aufzulösen, sondern auch die ihm zugrundeliegenden verborgenen hierarchischen und ideologischen Strukturen offenzulegen“ so die Künstlerin. “OPHELIA zieht eine Parallele zwischen der historischen Sprachlosigkeit von Frauen gegenüber männlicher Dominanz und der Sprachlosigkeit der Gesellschaft gegenüber den Zerstörungen an der Natur.“

Darüber hinaus präsentiert die Ausstellung Foto- und Videoarbeiten, in denen die Künstlerin selbstbewusst, mit feministisch aufgeladenem Humor die Frauenbilder des Hollywoodkinos dekonstruiert. » Erfahren Sie mehr


Dienstag 3. Dezember 2019

Tanztee

Die Tanzschule Bootz-Ohlmann im SaaRRondo, Europaallee 4a, 66113 Saarbrücken, lädt regelmäßig am ersten Dienstag im Monat von 15.00 bis 18.00 Uhr zum Tanztee ein. Besucher erwartet ein Tanznachmittag mit Livemusik vom Duo Celebration. Eintritt: 5 Euro


Mittwoch 4. Dezember 2019

Führung im Heizkraftwerk Römerbrücke

Energie SaarLorLux bietet Interessierten kostenlose Führungen im Heizkraftwerk Römerbrücke an. Seit über fünfzig Jahren erzeugt das Saarbrücker Kraftwerk umweltfreundliche Fernwärme und Strom. Es gehört zu den fortschrittlichsten Kraftwerken in Deutschland. Der Rundgang zu den wichtigsten Anlagen im Kraftwerk wird mit Präsentationen und Filmsequenzen zur Erklärung von Technik, Historie und Kunst am Bau unterstützt. Dabei wird darauf geachtet, dass die komplexe Technik auch für Laien verständlich dargestellt wird. Die rund zweistündigen, kostenlosen Führungen beginnen um 17.30 Uhr am Haupteingang des Kraftwerkes. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Teilnehmer benötigen festes Schuhwerk. Die Veranstalter bitten um eine rechtzeitige Anmeldung unter der Telefonnummer +49 681 587 5566.

Weitere Informationen unter www.energie-saarlorlux.com


Dienstag 10. Dezember 2019

Tanzcafé – Tanzen gegen das Vergessen

Tänzerbeine (cnky photography/fotolia)

Die Malteser und die Tanzschule Bootz-Ohlmann in Saarbrücken eröffnen im vergangenen Jahr das „Tanzcafé – Tanzen gegen das Vergessen“, ein Angebot für Menschen mit Demenz und ihre Partner. Mit der Fachtanzlehrerin für Seniorentanz, Alice De Grazia können Menschen mit Demenz und ihr (Ehe-)Partner durch Tanz und Musik ein paar schöne Momente erleben, vom Pflegealltag abschalten und ein gemeinsames Hobby teilen. Ausgebildete Malteser Demenzbegleiter sind während des „Tanzcafés“ ebenfalls vor Ort, kümmern sich um das Wohlergehen der Teilnehmer und stehen für Gespräche zur Verfügung. Das Tanzcafé findet jeden zweiten Dienstag im Monat von 14.00 bis 16.30 Uhr in der Tanzschule Bootz-Ohlmann im SaaRRondo, Europaallee 4a, 66113 Saarbrücken statt. Schirmherrin des Projektes ist die Oberbürgermeisterin der Stadt Saarbrücken, Charlotte Britz. Anmeldung erwünscht per Mail an Mazella.Hirsch(at)Malteser.org oder telefonisch unter +49 681 379 975 12. (Foto und Text Veranstalter)

Werbeanzeigen